Exchange 2016 Migration – Part3

Fehlermeldungen wie…

MSExchange Front End HTTP Proxy – NullReferenceException: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt – Fehlercode 1003

oder

ASP.NET – Fehlercode 3005 – Exception type: NullReferenceException – Exception message: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt

beim Öffnen der Exchange Admin Console können daher kommen, dass man das SSL Zertifikat getauscht hat und Exchange VERGISST es auch im Backend (also im IIS Exchange Back End Port 444) zu ändern!

Der wirkliche Fehlercode ist dann: Bei der Verwendung der SSL-Konfiguration für den Endpunkt 0.0.0.0:444 ist ein Fehler aufgetreten. Der Fehlerstatuscode ist in den zurückgegebenen Daten enthalten. – Fehlercode 15021

Exchange 2016 Migration

Wir wollten die Migration ohne weitere Hardware-Investitionen durchführen. Daher haben wir uns dazu entschlossen, während der Migrationsphase auf die Redundanz der DAGs zu verzichten. Konkret: einen Server aus dem alten DAG entfernen, neu installieren und neuen DAG aufbauen. Dann alle Postfächer verschieben und den verbleibenden Server im alten DAG nachziehen.

Als wir aber den neuen 2016er DAG aufgebaut haben, fiel uns folgendes Problem auf. Im EAC konnten wir unter Server-> Database Availability Groups nicht auf die Informationen (z.B. DAG Netzwerke) vom neuen DAG zugreifen. Den alten haben wir noch einwandfrei gesehen. Fehlermeldung: „Object reference not set to an instance of an object“

Meine Recherchen brachten mich zu folgendem Link. Das reine Verschieben der Admin- und Arbitration-Postfächer brachte aber nicht die gewünschte Lösung.

Das Problem verschwand „von ganz alleine“ als wir den neuen Exchange Server als CAS benutzt haben (sprich im Load-Balancer die alten 2013er CAS deaktiviert und den neuen 2016er Server aktiviert haben).

In diesem Zusammenhang ist vielleicht noch zu erwähnen, dass wir gleichzeitig das SSL Zertifikat auf allen 2016er Exchange Servern erneuert haben, die eine CAS-Rolle haben (da ja mit 2016 nur noch zwischen Edge-Transport und Mailbox unterschieden wird, also alle Mailboxserver). Dies ist erforderlich, wenn das Load-Balancing ohne Session-Affinität funktionieren soll.