Windows 2012R2 Server mit Samba

Wir hatten einen DC an dem alle Samba Server nicht der Domain beitreten konnten.

Fehlermeldungen: Failed to join domain: failed to lookup DC info for domain ‘xyz.local’ over rpc: NT_STATUS_CONNECTION_RESET

Ein simples net time set -S <SERVER> brachte ebenfalls ein CONNECTION RESET. (In Kombination mit protocol negotiation failed).

Lösung:
– Remove-WindowsFeature FS-SMB1
– Reboot
– Add-WindowsFeature FS-SMB1

FS-SMB1 ist komischer Weise immer noch default mitinstalliert?

Samba Update 4.1 – CentOS 6

Wir durften schmerzlich feststellen, dass Windows 2012 R2 in der Standardinstallation kein SMB Version 1 mehr unterstützt. Wer, wie wir, nicht die Funktionalität nachinstallieren möchte, muss auf Samba 4.0 (aber besser noch 4.1) updaten. Dabei helfen die Pakete von Sernet. Hier ein Link von Heise zu dem Thema: http://www.heise.de/open/meldung/SerNet-baut-Komplettpakete-fuer-Samba-4-1864036.html

P.S. Wer doch SMB v1 im W2K12 Server nachinstallieren möchte:
http://support.microsoft.com/kb/2696547/de

IBM BOMC mit “älteren” Servern

Wer versucht “ältere” Server mittels des Bootable-Media-Creators von IBM zu updaten, könnte beim booten eine Fehlermeldung wie diese bekommen…

“error: No suitable video mode found”

gefolgt von …

“booting in blind mode”

Bei mir hat es geholfen im BIOS/UEFI “Force Legacy Video on Boot” auf “disable” zu setzen.

Filesystem Check Synology DS412+ mit DSM 5.1

Nach meinem kurzen und sehr deprimierenden Versuch meiner DS 4GB RAM zu verpassen, bin ich wieder mit dem Original-Riegel unterwegs.

Um sicher zu gehen, dass keine Schäden zurückbleiben wollte ich einen Filesystem Check machen …

1. Telnet aktivieren
2. per Telnet auf die Maschine
3. syno_poweroff_task aufrufen
4. mdadm –assemble –scan -v (weil Schritt 3. macht das Array aus)
5. fsck -vf /dev/md2

Jetzt heißt es Daumen drücken!